Regulamin

DIE REGELUNG ZUR INANSPRUCHNAHME VON DIENSTLEISTUNGEN DER BEHANDLUNGSSTÄTTE UND KOSMETIKSALONS DER SANATORIUM-SAN-GMBH MIT SITZ IN KOŁOBRZEG

 

 

§ 1

Die SANATORIUM SAN Gesellschaft mit beschränkter Haftung mit Sitz in Kołobrzeg (nachfolgend SANATORIUM genannt) bietet, unter Anderem, Gesundheits- und Rehabilitationsdienstleistungen an, die von der Behandlungsstätte (nachfolgend BS genannt) erbracht werden, als auch Kosmetik- und Körperpflege-Dienstleistungen sowie SPA-Behandlungen, erbracht vom Kosmetiksalon (nachfolgend KS genannt), einer von BS separierten Abteilung.

 

§ 2

BS und KS bieten Dienstleistungen (Behandlungen) folgenden Zielgruppen an:

1)      den im SANATORIUM gegen vollen Entgelt untergebrachten und die Sanatorium-Behandlungen in Anspruch nehmenden Gästen (nachfolgend SANATORIUM-Gäste genannt),

2)      den auf der Grundlage einer Verordnung der nationalen Gesundheitsbehörde im SANATORIUM untergebrachten und die Sanatorium-behandlungen in Anspruch nehmenden Gästen (nachfolgend Kurgäste genannt),

3)      anderen, in den Kategorien SANATORIUM- und Kurgäste nicht enthaltenen Gästen (nachfolgend Kunden genannt).

 

§ 3

1.       Aus Gesundheitsgründen dürfen die BS- und KS-Behandlungen an Kurgästen ausschließlich auf ärztliche Verordnung durchgeführt werden oder nach ärztlicher Beratung, aufgrund deren die Durchführung der jeweiligen Behandlung in Bezug auf den jeweiligen Kurgast zugelassen wird.

2.       Die BS- und KS-Behandlungen von SANATORIUM-Gästen und Kunden dürfen nach ärztlicher Verordnung oder nach der die Behandlung des SANATORIUM-Gastes bzw. des Kunden zulassenden ärztlichen Beratung durchgeführt werden, als auch ohne die ärztliche Zulassung, unter der Bedingung, dass der SANATORIUM-Gast bzw. Kunde zuvor seine Erklärung zur bewussten Inanspruchnahme der Behandlung bzw. der Dienstleistung abgibt. Ein Muster für eine solche Erklärung ist der Regelung als Anhang Nr. 1 beigefügt.

3.       Die für die Planung der Behandlung zuständige Person hat das Recht, den Verkauf/die Verordnung der Dienstleistung abzulehnen, und zwar, wenn eine der folgenden Situationen eintritt:

1)      Die medizinische Dokumentation des SANATORIUM-Gastes bzw. des Kunden weist deutliche Gegenanzeigen gegen die jeweilige Behandlung auf.

2)      Die äußerliche Bewertung des Gesundheitszustandes oder des Befindens des Kur-, Sanatorium-Gastes bzw. des Patienten durch die für die Durchführung zuständige Person direkt vor der Behandlung legt den Verdacht nahe, dass die Behandlung gesundheitsschädlich, oder gesundheits-/lebensbedrohlich sein könnte. Wenn der Fall eintritt, werden die Kosten der nicht durchgeführten Behandlung zurückerstattet.

4.     Die für die Durchführung der Behandlung zuständige Person ist verpflichtet, den Leiter der  Behandlungsstätte als auch den Sanatorium-Arzt umgehend über die diensthabende Krankenschwester von der erfolgten Ablehnung zu benachrichtigen.           

 

 

§ 4

Die SANATORIUM- und Kurgäste als auch Kunden können auch diejenigen BS- und KS-Behandlungen in Anspruch nehmen, die nicht in dem vorgesehenen oder gebuchten Paket inbegriffen sind, und zwar gegen Entgelt entsprechend der aktuellen Preisliste. In dem im ersten Satz genannten Fall findet Paragraph § 3 Anwendung.

 

§ 2

Die Verordnung Tritt mit 01.06.2015 in Kraft.

 

 

Anhang Nr. 1 zu der „Regelung zur Inanspruchnahme der Dienstleistungen der Behandlungsstätte und des Kosmetiksalons der SANATORIUM SAN GmbH mit Sitz in Kołobrzeg”

 

 

 

ERKLÄRUNG DES SANATORIUM-/ KURGASTES/ KUNDEN *

 

Hiermit erkläre ich, dass:

1)      ich die „Regelung zur Inanspruchnahme der Dienstleistungen der Behandlungsstätte und des Kosmetiksalons der SANATORIUM SAN GmbH mit Sitz in Kołobrzeg“ (Regelung) zur Kenntnis genommen habe,

2)      mein Gesundheitszustand die Inanspruchnahme der Behandlungen zulässt, und dass ich vom Arzt keine Warnhinweise hinsichtlich der anstehenden Behandlungen erhalten habe,

3)      ich zur Kenntnis nehme, dass in den in der Regelung bestimmten Fällen die zuständige Person die Durchführung der Behandlung ablehnen darf.

4)      ich bewusst auf die entgeltliche medizinische Untersuchung in Verbindung mit der bestellten Dienstleistung verzichte.

 

 

 

 

Lesbare Unterschrift (Vorname und Name)

 

* Nichtzutreffendes streichen

Achtung:

1)       SANATORIUM-Gast ist eine im Sanatorium untergebrachte und die Sanatorium-Dienstleistungen gegen vollen Entgelt  in Anspruch nehmende Person,

2)       Kurgastist eine im Sanatorium untergebrachte und die Sanatorium-Dienstleistungen auf der Grundlage einer Verordnung der nationalen Gesundheitsbehörde in Anspruch nehmende Person,

3)       Kunde ist einePerson, die in keine von den beiden oben genannten Kategorien fällt.