Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie, die im San-Sanatorium angewendet wird, ist eine besondere Form der Behandlung von Muskel-Skelett-Störungen. Sie wird häufig mit der Chiropraktik verwechselt, die im Gegensatz zur manuellen Therapie auf keinen wissenschaftlich-medizinischen Grundlagen basiert. Sie gehört zur Physiotherapie und stützt sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse. Die manuelle Therapie besteht in der Untersuchung und Behandlung von peripheren Gelenken und der Wirbelsäule. Der erste Teil beruht gewöhnlich auf einer detaillierten Befragung. Anschließend wird die Qualität der Bewegungen und deren Umfang untersucht, sowie die Biomechanik und andere Faktoren (z.B. die Schmerzhaftigkeit). Während der Therapie wird mithilfe von speziellen Mobilisierungs- oder Manipulationstechniken oder Weichgewebearbeit die gestörte Biomechanik der Gelenke wiederhergestellt (Gelenkdeblockierung), was zur Minderung von Schmerzen und Mobilitätsverbesserung sowie zur Beendigung von Entzündungen führt. Eine der in unserer Abteilung für manuelle Therapie verwendeten Methoden ist die FDM-Technik. Sehen Sie sich das Video zu diesem Thema an.

 

Wir laden Sie zum kurzen Film uber FDM Technike (Manual Therapie).

 

Therapieführer sind:

 


Master Mariusz Glimasiński

 

Der Absolvent der Gymnasium Medical-Fakultät in Physiotherapie; der Absolvent Soziale Akademie der Wissenschaften in Kolberg- Fakultät: Physiotherapie (Abschlussarbeit: die Anwendung ausgewählte Methoden in Minimal Therapie – Heilbehandlung Schmerzsyndrom in lumbosakralen Wirbelsäule).

Der Absolvent Postgradualstudium Manual Therapie am Medizinische Universität „Karol Marcinkowski“ in Poznań.  Die Erfahrung hat Er am vielen kolberger Einrichtung eingenommen. Seit 2009 erwerbt Sanatorium San.

 

Abgeschlossene Ausbildungen:

1.       Manual Therapie

2.       Taping Rehabilitation

3.       Elementen Therapie: Kniegelenksarthrose

 

 

 

Master Mateusz Kubisz

Der Absolvent Therapie College in Wroclaw- Fakultät in Physiotherapie; Nordic Walking Lehrer.

Die Erfahrung Er hat am Krankenhaus eingenommen: am Neurologie- Abteilung, Unfall- Chirurgie- Abteilung, Orthopädie Abteilung- Krankenhaus  „Ludwik Błażek“ in Inowrocław.

Er hat als Physiotherapeut in Nutzen Gesellschaft Kinder mit Hirnschaden in Inowrocław gearbeitet.

 

Abgeschlossene Ausbildung:

1.       PNF – Basis

2.       Taping Rehabilitation

3.       Medizinische Terapeutische Training, Teil 1

4.       Medizinische Terapeutische Training, Teil 2

5.       Erkrankungen des Muskel – Skellet- System Heilbehandlung, Faszien Techniken Module 1-3.

 

 

 

 

 

 

 

Diplom-Physiotherapeut Robert Kot

Absolvent der Sporthochschule Posen – Studienfachrichtung Physiotherapie. Seine berufliche Erfahrung gewann er während seiner Arbeit als Physiotherapeut in der Physiotherapieklinik und im Zentrum für Rehabilitation und Bioregeneration des Sanatoriums Bałtyk. Seit einigen Jahren ist er auch als Lehrer und Dozent an Berufsschulen und Hochschulen tätig, die Masseure ausbilden.

 

Abgeschlossene Schulungen:

1. Strukturelle Osteopathie und Sanfte Chiropraktik 

2. Techniken der Muskelenergetisierung (Akkreditierung der Polnischen Gesellschaft für Physiotherapie)

3. Strukturelle Osteopathie und Sanfte Chiropraktik

4. Tensegrity-Massage (Akkreditierung der Polnischen Gesellschaft für Physiotherapie)

5. Komplexe Ödem verhindernde Therapie (Akkreditierung der Polnischen Gesellschaft für Physiotherapie

 

 

 

In der Praxis werden funktionelle Veränderungen der Körperorgane behandelt, die in Form von Störungen im Bereich der Gelenke und weichen Gewebe wie Muskel, Bänder, Faszie oder Haut vorkommen. Das Ziel der therapeutischen Einwirkung ist die Beseitigung der festgestellten Störungen und der damit verbundenen Schmerzbeschwerden, indem zielgerichtete manuelle Techniken zur Anwendung kommen. Die bei der manuellen Therapie eingesetzten Grundtechniken sind Techniken der Weichgewebe, Traktion, Mobilisation und Manipulation.
 

Manuelle Therapie – Techniken

 

I. Techniken der weichen Gewebe umfassen u. a. folgende Methoden in Zusammenarbeit mit den Patienten


1. Die Technik der Muskelenergetisierung ist eine Sammlung verschiedener Methoden, die ihren Ursprung in der Orthopädie, Physiotherapie, Osteopathie sowie in der Chiropraktik haben und die aktive Haltung des Patienten beanspruchen, um Störungen in den weichen Geweben abzubauen:
a Isometrische Muskelentspannung – Entspannung der hypertonischen Muskeln, Muskelmobilisierung, Vorbereitung auf eine Manipulation.
2 Myofasziales Entspannen – diese Technik verbessert die innere Beweglichkeit der Weichgewebe, insbesondere der Faszien
3. Technik des aktiven Entspannens – dadurch wird ein Abbau derartiger Unregelmäßigkeiten im Bereich der Weichgewebe wie Verwachsungen und Verklebungen erzielt. Sie werden oft in Verbindung mit den Techniken des myofaszialen Entspannens oder mit den Techniken der Muskelenergetisierung eingesetzt und sind sehr effektiv.
 

II. Traktionen – beruhen auf einem gegenseitigen voneinander Entfernen der Gelenkflächen, um die Gelenkkompression zu reduzieren, was somit einen Schmerzabbau oder eine Linderung zur Folge hat

 

 

III. Mobilisationen – beruhen auf einer passiven oder aktiven Ausführung von bestimmten Bewegungen in den Gelenken, um die blockierten Gelenke in Gang zu setzen und den Schmerz zu reduzieren.

 

IV. Manipulationen – gehören zu den strukturellen Gelenktechniken, die in der manuellen Therapie angewandt werden. Manipulationen beruhen auf dem Einsetzen von Techniken mit großer Schnelligkeit der ausgeführten Bewegung und einer geringen Aplitude bei entsprechender Einstellung des Gelenkes, was seine Befreiung zum Ziel hat.

 

Behandlungspreis: 60,00 PLN (bis zum 30 Min.)

 

Außerdem bieten wir folgende Behandlungen an:

 

Medizinische Tensegrity-Massage

 

Es handelt sich bei der Tensegrity-Massage um eine innovative Methode der Massage, die von Wissenschaftlern aus der Sporthochschule Posen, Dr. K. Kassolik und Dr. W. Andrzejewski, entwickelt worden ist. Bei dieser Methode werden sowohl krankheitsbetroffene Bereiche als auch Bereiche massiert, die miteinander gemäß dem Tensegrationsprinzip miteinander zu biokinematischen Ketten verbunden werden. Das Ergebnis sind eine Normalisierung der Muskelverspannung und bemerkenswerte Ergebnisse in der Schmerzbeseitigung. Diese Methode findet immer mehr Befürworter unter Physiotherapeuten im In- und Ausland sowie eine Anerkennung der Patienten.

 

Behandlungspreis: 50,00 PLN (bis zum 30 Min.)

 

Komplexe Ödem verhindernde Therapie

 

Es handelt sich hier um eine Methode zur Behandlung von Lymph-, Lipidödemen, posttraumatischen Ödemen und venösen Insuffizienzen. Sie trägt zur Reduzierung des Ödems bei und ist die zurzeit effizienteste Methode zur Behandlung von Ödemen.
Bestandteile der komplexen ödemverhindernden Therapie:

 

Manuelle Lymphdrainage
Es handelt sich hier um eine mechanische Methode zur Verbesserung und Förderung des natürlichen Prozesses der physiologischen Lymphdrainage, die für einen effizienten Ödemabbau notwendig ist.

 

Therapie mit Kompressen (Bandagieren)
Diese Methode beruht auf einer Anwendung des wechselnden Druckes, der den venösen Abfluss des Blutes und der Lymphe aus den Extremitäten stimuliert und verbessert. Dazu werden spezielle Druckbinden und fertige Staumanschetten verwendet.

 

Lymph-Taping
Diese Methode wird eingesetzt um das Ödem verhindernde Ergebnis zu festigen, das infolge einer manuellen Drainage und einer Therapie mit Kompressen erzielt worden ist. Sie beruht auf einem Bekleben des Ödembereiches mit einem speziellen Pflaster. Nach dem Anbringen des Pflasters bilden sich Kanäle, die den Lymphfluss in die Lymphknoten ermöglichen. Zusätzlich wird der Druck in den Blutgefäßen reduziert.

 

Behandlungspreis: 100,00 PLN (bis zum 60 Min.)

 

 

terapia manaualna sab