Hotelordnung

ORDNUNG FÜR DIE BUCHUNG UND DEN AUFENTHALT IM SANATORIUM SAN IN KOŁOBRZEG – gültig ab 01.02.2016.

 

  1. Aufenthalt Buchung

  2. Behandlungsbasis

  3. Mahlzeiten

  4. Hausordnung

 

I. Aufenthalt Buchung

1. Die Buchung gilt als erfolgt, wenn ein Vorschuss von 30% auf den Aufenthalt auf das Konto des Sanatoriums San innerhalb der in der Buchungsbestätigung festgelegten Frist geleistet wird.

2. Wird der Vorschuss innerhalb der bestimmten Frist nicht geleistet, erfolgt eine automatische Buchungsstornierung.

3. Im Falle eines Verzichts auf den Aufenthalt steht der buchenden Person die Rückerstattung ihres Vorschusses zu:

Bei Verzicht bis 30 Tage vor Beginn des Aufenthalts wird der gesamten Vorschuss zurückerstattet.

Bei Verzicht zwischen 5 und 29 Tagen vor Beginn des Aufenthalts wird der Vorschuss in Höhe von 50% zurückerstattet.

Bei Verzicht später als 5 Tage vor Beginn des Aufenthalts wird der Vorschuss nicht zurückerstattet.

4. Das Sanatorium San behält sich vor, bis zum Ankunftstag aus technischen Gründen die Buchung zu stornieren. In diesem Fall werden der Vorschuss und die Reisekosten zurückerstattet, soweit die Stornierung am Ankunftstag erfolgt und es nicht gelungen ist, den Gast in einem anderen Objekt zu gleichen Bedingungen zu unterbringen.  

5. In dem unter Ziff. 4 beschrieben Fall wird sich das Sanatorium San alle Mühe geben, um im Einvernehmen mit dem Gast eine Ersatzunterkunft für ihn in einem anderen Objekt zu finden.

6. Sollte der Gast (ohne Rücksicht auf den Grund) das Sanatorium früher verlassen und dadurch seinen Aufenthalt nicht ganz in Anspruch nehmen, hat er die bestellte Dienstleistung gemäß der ursprünglich gebuchten und bestätigten Frist und Dauer sowie dem Preis und der Art des Aufenthalts in voller Höhe zu bezahlen.

7. Sollte der Gast später ankommen und dadurch seinen Aufenthalt nicht ganz in Anspruch genommen, bewirkt dies keine Herabsetzung des Preises für die bestellte Dienstleistung.

8. Sollte der Gast im Sanatorium am Folgetag (Ankunft am zweiten Tag) bis 10.30 Uhr nicht erscheinen, bedeutet dies der Verzicht auf den Aufenthalt, insofern der Gast früher die Rezeption über seine spätere Ankunft nicht benachrichtigt hat. In diesem Fall wird der bei der Buchung geleistete Vorschuss nicht zurückerstattet.

9. Die Zahlung des Restbetrages für den Aufenthalt wird unmittelbar bei Unterbringung des Gasts im Sanatorium am Ankunftstag vorgenommen.

10. Am Ankunftstag vor Unterbringung ist ein Meldeschein auszufüllen und dabei dem Rezeptionisten den Personalausweis vorzulegen.

11. Sollte der Gast seine Buchung ändern, was je nach der Zugänglichkeit der Plätze möglich ist, wird der auf die ursprüngliche Buchung eingezahlte Vorschuss auf die geänderte Buchung übertragen, er ist jedoch im Falle der Stornierung dieser neuen Buchung nach den unter Ziffer 3 beschrieben Regeln nicht erstattungsfähig.

12. Reinigung in den Zimmern : 3 x pro Woche am: Montag, Mittwoch, Freitag.

- Handtucher Austausch - 2 x pro Woche,

- Bettwascheverlich Austausch - 2 x pro Woche,

Zusatlich es gibt eine Moglichkeit zum bieten: die Bademantel - 20, 00 pln/pro Aufenthalt

       die Bildschirme und Sonnenliegen - 10,00 pln/ pro Aufenthalt

 

  1. Ordnung für Inanspruchnahme der durch die Behandlungsbasis und den Schönheitssalon anzubietenden Dienstleistungen im Sanatorium San Sp. z o.o. mit Sitz in Kołobrzeg

1. SANATORIUM SAN Spółka z ograniczoną odpowiedzialnością mit Sitz in Kołobrzeg (nachfolgend: SANATORIUM) bietet Dienstleistungen im Bereich Gesundheit- und Rehabilitationsleistungen im Rahmen der Behandlungsbasis (nachfolgend: BB) sowie Dienstleistungen im Bereich Kosmetik, Pflege und SPA im Rahmen eines als Abteilung der Behandlungsbasis ausgegliederten Schönheitssalons (nachfolgend: SS) an.

 

2. BB i SS bieten ihre Dienstleistungen (Behandlungen) folgenden Personen an:

den Personen, die unterbracht wurden und Leistungen des Sanatoriums gegen Entgelt in voller Höhe in Anspruch nehmen (nachfolgend: Gäste),

den Personen, die unterbracht wurden und Leistungen des Sanatoriums im Rahmen der Einweisung durch den polnischen Nationalen Gesundheitsfonds in Anspruch nehmen (nachfolgend: Kurgäste),

den Personen, die weder Gäste noch Kurgäste sind (nachfolgend: Kunden).

 

3. Die Behandlungen von BB und SS zugunsten der Kurgäste werden ausschließlich auf Anordnung des Arztes oder nach einer ärztlichen Beratung, die die betreffende Behandlung zugunsten der Kurgäste zulässt, durchgeführt.

 

Die Behandlungen von BB und SS zugunsten der Gäste bzw. Kunden werden ausschließlich auf Anordnung des Arztes oder nach einer ärztlichen Beratung, die die betreffende Behandlung zugunsten des Gasts bzw. Kunden zulässt, durchgeführt. Ohne ärztliche Beratung können die Behandlungen nur dann durchgeführt werden, wenn der Gast bzw. Kunde zuvor eine Erklärung über eine bewusste Inanspruchnahme der Behandlung oder Dienstleistung abgegeben hat. Eine Mustererklärung stellt Anlage 1 zur vorliegenden Ordnung dar.

 

Die Person, die eine Behandlung plant, ist verpflichtet, den Verkauf/die Beauftragung einer Dienstleistung zu verweigern, wenn:

medizinische Unterlagen des Gasts bzw. Kunden deutliche Kontraindikationen gegen die betreffende Behandlung enthalten oder wenn die äußere Beurteilung des Gesundheitszustands oder Befindens des Kurgasts, Gasts oder Kunden vermuten lässt, dass die Behandlung einen Gesundheitsschaden verursachen kann.

 

Die Person, die die Behandlung durchführt, ist berechtigt und verpflichtet, eine Dienstleistung zu verweigern, wenn:

die äußere Beurteilung des Gesundheitszustands oder Befindens des Kurgasts, Gasts oder Kunden durch die Person, die die Behandlung durchführt, vermuten lässt, dass die Behandlung einen Gesundheitsschaden verursachen oder lebens- bzw. gesundheitsgefährlich sein kann. In diesem Fall wird dem Kunden das Geld für die nicht erbrachte Leistung, die außerhalb des Pakets bezahlt wurde, zurückerstattet.

Die Person, die die Behandlung durchführt, ist verpflichtet, unverzüglich den Leiter der Behandlungsbasis und den Arzt des Sanatoriums durch Vermittlung einer diensthabenden Krankenschwester über die Verweigerung der Behandlung zu benachrichtigen.

 

4. Die Gäste, Kurgäste und Kunden können die durch BB und SS anzubietenden Behandlungen auch außerhalb des geplanten oder gebuchten Pakets gegen gesondertes Entgelt nach der aktuellen Preisliste in Anspruch zu nehmen. Auf den im ersten Satz bestimmten Fall finden die Bestimmungen von Ziff. 3 entsprechend Anwendung.

5. In den Behandlungsblatt werden nur die bereits bezahlten Behandlungen eingetragen. Es ist nicht möglich, während des Aufenthalts im Sanatorium Behandlungen zu bestellen, die im Voraus nicht bezahlt wurden.

Der Verzicht auf die bezahlten Behandlungen und Geldrückerstattung sind bis 15.00 Uhr an dem dem Tag der Behandlung vorangehenden Tag möglich.

6. Die Ordnung für Inanspruchnahme der Sauna ist in der Sauna ausgehängt. Jeder Benutzer ist verpflichtet, sie durchzulesen. Die Sauna ist sowohl für Frauen als auch Männer bestimmt. Es ist angebracht, sie nackt und unter Umwickeln des Körpers mit einem Handtuch in Anspruch zu nehmen. Gleichzeitig können sich höchstens 6 Personen in der Sauna aufhalten, deswegen ist das Betreten der Sauna erst nach dem Plan möglich, auch wenn deren Inanspruchnahme unentgeltlich ist.

7. Die gesamte Benutzungsordnung für das Schwimmbad ist am Schwimmband vor dem Eingang ausgehängt. Jeder Besucher ist verpflichtet, sie durchzulesen.

Im Schwimmbad ist eine Badekappe zu tragen.

Auf dem Gelände des Schwimmbads und in Umkleideräumen sind aufgrund der Gefahr, auf einen glatten Boden zu fallen, Gummibadeschuhe zu tragen.

8. Die Person, die sich der Schlankheitskur vom Dr. Bardadyn unterzogen hat, erklärt durch den Kauf des Pakets, dass sie gesund ist und dass keine ärztlichen Kontraindikationen gegen ihre Teilnahme an den im Programm beschriebenen Übungen bestehen.

9. Der Teilnehmer der Akademie der Gesunden Wirbelsäule nimmt zur Kenntnis, dass nach einer Vorberatung sein Übungsprogramm aufgrund seines Gesundheitszustands gekürzt werden kann, wobei dies keine Herabsetzung des Paketpreises nach sich zieht. Nach Möglichkeit werden ihm andere Übungen vorgeschlagen.

 

 

 

 

Anlage – Mustererklärung:

ERKLÄRUNG DES GASTS/KURGASTS/KUNDEN*

 

Hiermit erkläre ich, dass:

1)     ich die „ Ordnung für Inanspruchnahme der Dienstleistungen durch die Behandlungsbasis und den Schönheitssalon anzubietenden Dienstleistungen im SANATORIUM SAN Spółka z ograniczoną odpowiedzialnościąmit Sitz in Kołobrzeg” (Ordnung) durchgelesen habe,

2)    mir mein Gesundheitszustand erlaubt, die von mir gewählten Behandlungen in Anspruch zu nehmen und dass es keine ärztlichen Gegenindikationen gegen meine Teilnahme an diesen Behandlungen bestehen,

3) ich zur Kenntnis nehme, dass die Person, die eine Behandlung durchführt, in den durch die Ordnung bestimmten Fällen diese Behandlungen verweigern kann,

4) ich auf eine entgeltliche ärztliche Untersuchung, die mit der zu bestellenden Dienstleistung verbunden ist, bewusst verzichte.

 

 


Leserliche Unterschrift (Vor- und Familienname)

 

III. Mahlzeiten

1. Die Zahl und Art der Mahlzeiten werden in der jede Art des Aufenthalts betreffenden Preisliste bestimmt.

2. Sollten die Mahlzeiten ganz oder teilweise nicht in Anspruch genommen werden, wird das Geld dafür nicht zurückerstattet.

3. Für die Dauer des Aufenthalts im Sanatorium kann man Mahlzeiten zu den folgenden Preisen hinzukaufen:

Kunden, die im Sanatorium unterbracht wurden

( Mittagessen – 20,-PLN, Abendbrot – 15,-PLN)

andere Personen

(Standardverpflegung - Frühstück – 30,-PLN, Mittagessen – 35,-PLN, Abendbrot – 30,-PLN

festliche Verpflegung - Frühstück– 50,-PLN, Mittagessen – 50,-PLN, Abendbrot – 50,-PLN)

 

4. Die Mahlzeiten können am Vortag bis 12.00 Uhr oder, soweit möglich, auf dem Laufenden bestellt werden.

5. Man darf nicht das Essen aus dem Speisesaal mitnehmen. Die Einzelfälle sind dem Oberkellner anzumelden.

6. Es besteht die Möglichkeit, anstelle einer Mahlzeit Kaltverpflegung zu bestellen. So ein

Wunsch ist in der Rezeption oder dem Oberkellner am Vortag bis 12.00 Uhr mitzuteilen.

7.Jeder Fall von Nahrungsmittelunverträglichkeit sollte auf die ältere Kellnerin vor der Mahlzeit zu melden
 

 

 

IV. Hausordnung

 

1. Die Nachtruhe gilt zwischen 22:00 Uhr und 6:00 Uhr.

2. Nachdem das Zimmer verlassen worden ist, soll man prüfen, ob es verschlossen ist.

3. Die Personen, die unsere Gäste besuchen, sollen ihre Zimmer vor 22:00 Uhr verlassen.

4. Die Zimmerausstattung ist ohne Benachrichtigung der Zimmermädchen oder Rezeption nicht zu übertragen.

5. Im Zimmer dürfen aus Brandschutzgründen keine Tauchsieder oder Heizkörper benutzt werden.

6. Zum Trocknen der Handtücher sind die auf dem Balkon befindlichen Trockner zu benutzen.

7. Aus ästhetischen Gründen sollen keine Schnüre mit gewaschener Wäsche auf Balkons aufgehängt werden.

8. Der Check-in erfolgt am Ankunftstag ab 14.00 Uhr. Am Abreisetag muss das Zimmer bis 10.00 Uhr verlassen werden. In Einzelfällen können abweichende Vereinbarungen getroffen werden.

9. Das Rauchen ist im Objekt verboten. Sollte gegen das Rauchverbot im Zimmer verstoßen werden, wird dies mit einer Geldstrafe von 200,00 PLN bestraft.

10. Das Sanatorium San haftet nicht für Beschädigung oder Verlust des Autos bzw. eines anderen Fahrzeuges, das dem Gast gehört und auf einem öffentlichen Parkplatz oder auf dem Gelände des Objekts geparkt wurde.

11. Auf dem Zufahrtsweg vor dem Eingang darf man nur solange parken, bis alle Gepäcke mitgenommen werden.

12. Der Kunde haftet für Beschädigungen, Zerstörungen oder Mängel an der Zimmerausstattung.

13. Für den Verlust des Schlüssels wird eine Gebühr in Höhe von 50,00 PLN erhoben.

14. Wertgegenstände sind in einem in der Rezeption befindlichen Safe zu deponieren.

15. Es ist verboten, die im Zimmer befindlichen Decken an den Strand mitzunehmen.

16. Bitte nehmen Sie weder Geschirr noch Besteck aus dem Speisesaal ins Zimmer mit.

17. Auf dem Gelände des Objekts dürfen sich keine Tiere aufhalten.